/

Wie alles begann – 2015 – 60 Jahre Vereinskomitee

Am 07.06.1955 schlossen sich 11 Vereine zum damaligen „Ortsring Lohmar“ zusammen.

Von den damaligen Vereinen sind acht auch heute noch im Vereinskomitee Lohmar organisiert und weitere sind dazu gekommen, sodass das heutige Vereinskomitee aus insgesamt 27 Vereinen besteht. Und so bunt wie unser Lohmar, so bunt ist auch die Vereinswelt der Komiteevereine. Karneval, Musik, Brauchtum, Kultur und Sport, aber auch Gartenarbeit oder Busfahren: Alles ist vertreten. Und dies sowohl für Männer als auch für Frauen und von 0 bis 100.

Der damalige Ortsring hatte als Aufgabe, Überschneidungen von Veranstaltungen der einzelnen Vereine zu verhindern und die Überbringung von Glückwünschen bei Jubiläen wie z.B. Goldhochzeiten. Ebenso sollte der Ortsring eine kameradschaftliche Zusammenarbeit aller Vereine untereinander fördern. Dies führte und führt auch noch heute zu der ein oder anderen Eheschließung. Mit der Zeit sind weitere Aufgaben hinzu gekommen.
So proklamiert das Vereinskomitee die jeweiligen Tollitäten und richtet den Rosenmontagszug aus und seit 1973 wird zudem die Prinzengratulation ausgerichtet. Die Eröffnung des Karnevals am 11.11. gehört genauso dazu.
Beide Veranstaltungen werden durch Auftritte der dem Vereinskomitee angehörigen Vereine gestaltet und bereichert. Hier kann es auch schon einmal vorkommen, dass locker 5 Stunden Programm nur durch die Vereine gestaltet werden können.

In den letzten Jahren hat das Vereinskomitee nicht nur im Karneval, sondern auch über das Jahr verteilt Aktivitäten wieder ins Leben gerufen. So ist das Aufstellen des Dorfmaibaums sowie das Kirmesgericht erneut ein schöner Brauch in Lohmar geworden. Angespornt durch den Erfolg aus 2013 gab es auch dieses Jahr wieder die Stadtmeisterschaften im Tauziehen.
Die Arbeit des Komitee wurde natürlich geprägt durch die handelnden Personen. Die Zahl der Vorsitzenden ist aber sehr überschaubar. In 60 Jahren gab es insgesamt bis heute nur 6 Vorsitzende. Dies spricht zum einen für eine sehr gute Kontinuität, ist aber auch einem Mann geschuldet, der alleine dieses Amt fast 20 Jahre innehatte. Deshalb begrüße ich ganz besonders in unserer Runde unseren Ehrenvorsitzenden Bernd Palm.
Sein langjähriger Vorgänger Werner Knorre öffnete seinerzeit das aus dem Ortsring Lohmar entstandene Karnevalskomitee für alle Vereine, womit wir seit 1976 das heutige Vereinskomitee haben. Neben diesen beiden prägten auch Renate Scholl als einzige Frau und Benno Reich als Vorsitzender das Geschehen im Komitee. Begonnen aber hat alles mit Hermann Gierlach als Geschäftsführer des Ortsring Lohmar. Und ich darf derzeit die Geschicke des Vereinskomitee zusammen mit einem tollen Vorstand leiten. Die Aufgaben des Komitees waren überwiegend durch Karneval geprägt.

Als unser Archivar Wilfired Jahnke begann, alte Schätzchen zusammen zu tragen, ließ uns doch das ein oder andere schmunzeln bzw. herzhaft lachen. Und wir fanden heraus, daß der Karneval in Lohmar bereits in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts gefeiert wurde. Und der Ursprung lag nicht bei den heutigen „Karnevalsvereinen“, sondern beim SV Lohmar.
Das Vereinskomitee ehrt jedes Jahr, und dies seit 1977, verdiente Personen mit der Orden „Lühmere Muhr“. Begonnen mit Werner Knorre bis aktuell Jürgen Döhler.
Seit 2007 wird auch für besondere Verdienste das Gegenstück zum Karneval verliehen, der „Lohmarer“. Die Namensfindung war seinerzeit recht kurios und bedurfte einer Denkhilfe, die aber zum Erfolg führte. In diesem Jahr wurde der Lohmarer verliehen an Helene Krotky.

Eine schöne, aber auch sehr zeitaufwendige Arbeit ist jedes Jahr das Jahresheft des Vereinskomitees Lohmar. Aber Dank der unermüdlichen Arbeit von Karl-Heinz Bayer und Markus Schwedes können wir jedes Jahr ein tolles Heft präsentieren. In diesem Heft haben die angeschlossenen Vereine auch die Möglichkeit sich zu präsentieren. Zudem tüftelt unser Kassierer Helmut List jedes Jahr eine Rosenmontagstombola zusammen, um den Rosenmontagszug und sonstige Aufgaben zu finanzieren. Über alle Aktivitäten kann man sich auf der Seite www.vereinskomitee.de informieren. Hier stellen wir -sofern diese uns zugesandt werden- auch die Termine der anderen Vereine ein.

Ein schöner Brauch in Lohmar ist auch der sogenannte Prinzenakt. Viele Ideen wurden hier schon umgesetzt. Eine bleibende Erinnerung, die es gilt stets weiter zu pflegen, ist die Tollitätentafel im Rathaus.
Ebenso sollte nicht unerwähnt bleiben, dass die Fa. Schleussener seit nunmehr 35 Jahren den Lohmarer Tollitäten ein Fahrzeug zur Verfügung stellt. Anfangs wurden diese Wagen aber nicht beklebt, sondern mussten separat lackiert werden. Erwin Henseler konnte seine künstlerische Ader ausleben lassen und die Motorhaube bearbeiten. Leider ist keine dieser Hauben mehr aufzutreiben. Nachdem die ganze Firma auf den Kopf gestellt wurde, mußte Dirk Schleusener uns leider eine Absage erteilen. Aber einen Zeitungsbericht von damals haben wir noch gefunden.

Aus 60 Jahren kann man schon was erzählen: Von Prinzen und Prinzessinnen, vom Spontan-Dreigestirn, das am 11.11. um 11:05 h gefunden wurde und um 11:11 h den Jecken vorgestellt wurde. Vom Rosenmontagszug am 1. Mai, über das erste Lohmarer Kinderprinzenpaar oder das erste Lohmarer Kinderdreigestirn, von herrlichen Saalveranstaltungen oder wunderschönen Umzügen, Tränen bei der Proklamation oder Verabschiedung und und und …
Zum Jubiläum gab es am 60. Geburtstag des Vereinskomitee im Rathaus auch eine bedeutsame Sammlung fast aller Prinzenorden der Lohmarer Tollitäten zu bewundern. Dies war Heribert Frilingsdorf zu verdanken, der in akribischer Kleinarbeit diese Orden zusammen getragen und uns zur Verfügung gestellt hatte.
Zum Jubiläum war auch mit Bruno Kümmler ein Zeitzeuge von damals zu Gast, der sichtlich Spaß an der ganzen Veranstaltung hatte.

Hansel Fingerhuth
Vorsitzender Vereinskomitee Lohmar

Print Friendly, PDF & Email