/

20140201-IMG_6137Am 01.02.2014 erlebten die Besucher der diesjährigen Prinzengratulation für das Lohmarer Prinzenpaar Emotionen pur.

Als um 16 Uhr 11 Hansel I. und Uli I. mit Ihrem Gefolge begleitet von der Aggermeute und den KAZI-Fünkchen in die Jabachhalle einzogen, sprang der jecke Funke bereits über. Durch ein buntes Spalier der Vereine, Besucher und Gratulanten bahnen sich die Tollitäten Ihren Weg, bützten hier, nahmen dort jemanden herzlich in den Arm oder blickten einfach in strahlende und auch teilweise zu Freudentränen gerührte Augen. Es war wie bei einem großen Karnevalsfamilienfest. IMG_1889Die zahlreichen Gratulanten waren gut aufgelegt. Bürgermeister Wolfgang Röger hatte sogar ein Gedicht für das Prinzenpaar geschrieben. Auch die vielen persönlichen Geschenke waren liebevoll ausgesucht. Der katholische Kindergarten zum Beispiel brachte einen magischen Märchenprinz mit. Horst Krybus überreichte Hansel I. und Uli I. eine sehr, sehr alte Ausgabe von Grimms Märchen mit einer Widmung an „Johannes und Ulrike Grimm“ . KAZI-Funke Tobias Dierolf hatte für den Prinzen eine „Prinz-Hansel-Torte“ gebacken. Der Prinz hatte bei einem Kaffebesuch vergeblich danach gefragt; nun wurde sein Wunsch erfüllt. Ein sehr persönliches Geschenk war dem Vorstand des Vereinskomitees gelungen, die dem Prinzenpaar je einen Fingerhut mit Widmung überreichten.

Unter herzlichem Applaus und lautem Jubel des karnevalsfachkundigen Publikums wurde Renate Scholl für Ihre langjährige karnevalistischen Aktivitäten mit der goldenen Lühmere Muhr ausgezeichnet. (siehe separaten Bericht). Alle anwesenden Ordensträger sowie die Damen des „Zweite Plöck“ waren hierzu auf die Bühne gekommen, als Prinzessin Uli I. als Vorsitzende des „Zweite Plöck“ die rührende Laudatio hielt und erste Gratulantin war. Doch damit nicht genug. Als die Gratulationswelle gerade abgeebbt war, hatte das Prinzenpaar noch eine Überraschung für die Damen vorbereitet. Steffi Walker, eine gute Freundin von Adjutantin Silvia Lang, trug die von Ihr angefertigte neue Vereinsfahne des „Zweite Plöck“ durch den ganzen Saal auf die Bühne.

Diese Fahne war das Geschenk von Uli und Hansel zum 6 x 11ten Jubiläum der Damenkarnevalsgesellschaft.

Und dann startete ein Feuerwerk an Programm. Nicht nur die Lohmarer Vereine wie die EVD-Tanzflöhe, Grün-Weiß Wahlscheid, die Rheinlandsterne, die Drömdöppe und die KAZI-Funken zeigten Ihr Können auf der Bühne, sondern auch viele Karnevalsfreunde des Prinzenpaares. Den Anfang machte hier die Nachbarschaft aus „Klein Alaska“ die mit den „Glocken von Rom“ wahre Beifallsstürme im Publikum auslöste. Sie kamen nicht ohne Zugabe aus. Das Birker Prinzenpaar Frank und Magdalena ließ durch sein Gefolge den Gefolgetanz aufführen, den das Lohmarer Prinzenpaar -unterstützt durch den Adjutant Christoph Lang und Funkenkommandant Frank Sieben- dann nachtanzen musste. Ebenfalls einen tollen Auftritt legte die Ehrengarde des Birker Wönk hin. Das Uckerather Prinzenpaar Wolfgang und Elke brachte als Überraschung die Westerwaldsterne mit. Diese hervorragende Garde nutze die volle Größe der Jabachhallenbühne und zauberte unter großem Beifall ein tänzerisches Meisterstück auf die Bretter „die die Welt bedeuten“. Als Zugabe ließen sie Prinz Hansel I.  zur großen Freude des IMG_1971Publikums noch in den Himmel fliegen. Hierzu soll es im Internet sogar Filmmitschnitte geben…….

Drei Ahle un ne Zivi sorgten mit kölschen Liedern für Schunkel-und Mitsingstimmung.

Zum Abschluss machte die Showtanzgruppe „Die Piccolönchen“ aus Harzheim noch Ihre Aufwartung und zündeten die letzte Rakete an diesem Tag.

Ein wunderschöner Tag ging an der Theke dann langsam zu Ende.

Wer nicht da war, hatte was verpasst.

„Ein herzliches Dankeschön sagen wir als Prinzenpaar allen Helfern, Gruppen und Gästen, die diesen Tag für uns zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht haben. Es war stimmungsvoll, herzlich und  einfach nur schön.“ strahlten Hansel und Uli zum Abschluss um die Wette.

Print Friendly, PDF & Email