/

Da hatte der Richter des letztjährigen Kirmesgericht wohl doch ein zu mildes Urteil gesprochen. Denn leider ist in Lohmar  im abgelaufenen Jahr erneut Unfug getrieben worden oder nicht nachvollziehbare Entscheidungen getroffen worden, die wohl vermeintlich wieder mit Anton Kirmeskerl in Verbindung zu bringen sind.

Ob nun verwirrte Aussagen aus dem Norden von Lohmar, kuriose Entscheidungen der Stadt oder nicht nachvollziehbare Vorfälle in Lohmar und Umgebung. Der Staatsanwalt hat wieder akribisch alles zusammen getragen und hofft, dies auch unter Berufung auf den geladenen Zeugen nachweisen zu können. Diese Beweise müssen natürlich auch dem während der Gerichtsverhandlung angeordneten

Kaltgetränkeausschank stand halten. Na mal sehen. Anton Kirmeskerl muß zudem dieses Jahr auf seinen bewährten Verteidiger verzichten.

Somit musste ein Pflichtverteidiger bestimmt werden, der nun versucht seinen Mandanten möglichst schadlos aus der Verhandlung zu bekommen. Der Gerichtstermin ist ansetzt für:

Kirmesmontag, 04.09.2017  in Lohmar  um 19 Uhr auf der Bühne des Kirmesplatzes (manche nennen diesen auch Frouardplatz).

Die Verhandlung ist öffentlich.

Daher sind alle Lohmarer und Gäste herzlich eingeladen, der Verhandlung zu folgen, wenn es wieder heißt:

Das Kirmesgericht tagt.

Kirmes 2016
Kirmes 2016
Print Friendly, PDF & Email