/

Die ersten Lohmarer Stadtmeisterschaften im Tauziehen im Rahmen des Sport-und Spielefestes „Lohmar in Bewegung“ war ein voller Erfolg. In den Kategorien Kinder-und Jugendliche, Damen und Herren wurden die ersten Lohmarer Stadtmeister gekürt.

Dabei gab es bei den Kindern und Jugendlichen nach zwei Durchgängen mit der Aggermeute der Donrather Aggerpiraten den ersten Stadtmeister zu küren. Bei den Damen gewann der erst dieses Jahr gegründete Verein „Tanzsportvereinigung Lohmar e.V.“ mit Ihrer zweiten Vorsitzenden Sandra Axler den Pokal.

Bei den Herren hatten sich 6 Mannschaften gemeldet.
Markus Schwedes rief zu den einzelnen Paarungen auf und das Kommando „Pull“ von Thomas Friedrich war auch ohne Mikro über den ganzen Platz zu hören. Akribisch wurden bei brütender Hitze die Ergebnisse von Frank Schiffbauer notiert und nach einem spannenden und fairen Wettbewerb „ Jeder gegen Jeden“ hatten sich die Mannschaften der UWG Lohmar und der Feuerwehr Lohmar für das Finale qualifiziert.
Unter starkem Zuschauerandrang hatte dann die UWG nach einem letzten Zug das bessere Ende für sich und gewann den Titel des 1. Lohmarer Stadtmeisters. Die Feuerwehr zeigte sich bei der Siegerehrung aber als fairer Verlierer und zollte dem Sieger Beifall.

Als Einlage waren mit unserem Bürgermeister Wolfgang Röger, dem Stadtwerkegeschäftsführer Michael Hildebrand, dem amtierenden Karnevalsprinz Hans Nix, dem Bezirksdirektor der KSK Köln Peter Altenrath, dem Filialdirektor der KSK Köln Dimitrios Nicolos und dem ehemaligen Leiter der KSK Sigi Klingshirn auch 6 tapfere Lohmarer Prominente nach hartem Kampf dem Vereinskomiteevorstand unterlegen. Anschließend wurde gemeinsam ein erfrischendes Kölsch getrunken.

Insgesamt war das Tauziehen eine schöne Bereicherung von „Lohmar in Bewegung“ und verlangt nach einhelliger Meinung aller Beteiligten nach einer Fortsetzung.

Ein herzliches Dankeschön möchten wir allen Mannschaften aussprechen, die an diesem herrlichen Wettkampf teilgenommen haben und den Zuschauern viel Spaß und Freude bereitet haben. Es gab keine Verletzungen; außer vielleicht dem ein oder anderen Sonnenbrand.
Insgesamt war es eine tolle Sache.
Für das Vereinskomitee Lohmar
Hansel Fingerhuth
Vorsitzender

Print Friendly, PDF & Email