/

Auch nach Aschermittwoch muss noch einiges erledigt werden, die letzten arbeiten des Dreigestirn mit Gefolge:

So mussten wir die geliehenden Fahrzeuge wieder entkleben, reinigen sowie zu den Autohäusern zurückbringen. Nochmal einen riesen Dank an Opel Schleusener, Autohaus Langer und Autohaus Hofmann & Herzberg für die kostenlos zur Verfügung gestellten Fahrzeuge!

Die genutzten Räumlichkeiten im Dreigestirnsheim, jetzt wieder Gerätehaus genannt, mussten in den Ursprungszustand zurückversetzt werden. Alle Geschenke, übergebliebene oder liegengelassene Gegenstände müssen Ihren EIgentümer wieder finden.

Weiter müssen wir noch in diversen Geschäften Rechnungen begleichen gehen.

Auch die Ornate müssen in die Reinigung, abgeholt und dem Vereinskomitee zurückgeführt werden.

Leider musste auch der große Orden über der Hofburg wieder demontiert werden. Hier ein großer Dank an die Hofburgbetreiber Familie Maier/Falk vom Brauhäuschen Lohmar. Es war immer eine schöne Zeit bei euch, danke das wir immer so herzlichst empfangen wurden.Aber keine Sorge, auch ohne Hofburg kommen wir weiterhin zu euch.

Sämtliche gemachten Bilder und Videos werden sortiert und chronologisch aufbereitet um diese an allen beteiligten zu verteilen.

An vieler Orts wird einfach mal vorbeigeschaut um nochmal „Danke“ zu sagen für die Unterstützung und Hilfe während der Session, denn manchmal ist dies in der hektik etwas zu kurz geraten.

All diese Arbeiten haben noch etliche Tage Zeit in Anspruch genommen. Auch das gehört zum Karneval.

Der Fuhrpark ohne Beklebung

Demonatge des Hofburgschildes

 

 

Print Friendly, PDF & Email