Am letzten Abend im April wurde wieder der Dorfmaibaum in Lohmar aufgestellt. Viele Lohmarer hatten sich bei bestem Wetter auf den Weg zum Rathausvorplatz gemacht und schauten dem Spektakel zu.

Ganz souverän setzte Peter Klotz mit seinem Kran den Maibaum auf, der dann mit vielen gezielten Schlägen von Thomas Friedrich in dem hierfür extra integrierten Loch im Platz mit Keilen fixiert wurde. Lieber Peter, vielen Dank noch einmal für deine tatkräftige Unterstützung.

Für die passende musikalische Untermalung hatte wieder das Lohmarer Blasorchester unter der Leitung von David Witsch gesorgt.

Dann wurde es spannend: Hubertus Domnick vom Heimatverein Lohmar trat ans Mikro und verlass die von Ihm verfasste Laudatio auf einen langjährig aktiven Ehrenamtler des Heimatvereins (die Laudatio kann hier nachgelesen werden).

Traditionell wird durch die im Vereinskomitee Lohmar vertretenen Vereine ein Aktiver für die Auszeichnung „Ein Lohmarer“ gewählt und beim Aufstellen des Dorfmaibaumes ausgezeichnet.

Als er zum Schluss den Namen des neuen Würdenträgers vortrug, kannte der Jubel kein Halten mehr:  Wolfgang Weber wurde für seine langjährigen Verdienste geehrt und mit Urkunde und Ehrennadel versehen. Er hatte sich beim Besuch des Festes zunächst nichts dabei gedacht, wunderte sich aber als immer mehr Mitglieder des Heimatvereins auf dem Platz eintrafen. Natürlich fuhren seine Freunde der Traktorgruppe im Heimatverein zu seinen Ehren eine Runde über die Hauptstraße und gratulierten mit vielen Fahrzeugen dem neuen Träger der Auszeichnung „Ein Lohmarer“.

Im Anschluss hatten die Besucher die Möglichkeit gemeinsam mit dem Lohmarer Blasorchester den Mai anzusingen. Markus Schwedes hatte wieder wunderbare Lieder ausgesucht und zum Mitsingen die Liederhefte verteilt.

Der Abend war aber noch lange nicht zu Ende. Denn nun spielen „Die Herrmanns“ mit Ihrem wunderbaren Sound zur Freude der Gäste auf und sorgen an diesem herrlichen Abend für eine tolle Stimmung auf dem Platz. Sogar Gitarristin Susanne Kursch hatte kurzerhand ihre Gäste auf den Platz eingeladen; feierte Sie doch an diesem Tag Ihren Geburtstag. Auch von dieser Stelle hierzu noch einmal herzlichen Glückwunsch.

Für ausreichend Getränke und Leckereien vom Grill hatte das Organisationsteam Frank Schiffbauer, Bernd Köppen und Thomas Friedrich hervorragend gesorgt, sodass alle satt wurden und niemand durstig nach Hause gehen musste.

Der Baum wurde durch den Vorstand des Vereinskomitees wieder die ganze Nacht bewacht, wobei Frank Schiffbauer, Christoph Stark und Simon Schilling wieder die ehrenvolle Aufgabe zufiel den Baum bis zum Tagesanbruch zu bewachen.

Um 6 Uhr wurde dann schnell und gemeinsam aufgeräumt. Der Platz war so um 7 Uhr wieder blitzeblank herausgeputzt.

Wir wünschen allen eine schöne Maienzeit und endlich weniger Regen und mehr Sonne.

Herzlichst

Ihr Vereinskomitee Lohmar
Hansel Fingerhuth